Der ultimative Rasenmäher Benzin Vergleich [Juli 2020]

Der ultimative Rasenmäher Benzin Vergleich [Juli 2020]

Wir haben die besten Rasenmäher Benzin getestet und in dieser Übersicht die 10 besten Rasenmäher Benzin herausgesucht.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • ✔ Original Craftfull ✔ GT-Markengetriebe ✔ Starker 4,4 KW 196 cc OHV Motor ✔ Selbstantrieb zuschaltbar
  • ✔ 62 Liter Fangsack Volumen ► Füllstands-Anzeige ✔ 53 cm Schnittbreite ✔ 8-Stufen höhenverstellbar
  • ✔ Komfortable Bedienung ► Easy-Clean ► Leichtstart durch Primerpumpe ► Kugelgelagerte Big-Wheel Räder
  • ✔ Stabiler pulverbeschichteter Stahlblech Rahmen ✔ Platzsparend verstaubar ✔ Schallleistung 98 Db (A)
  • ✔ 5 in 1 ► Häcksler ► Mäher ► Mulcher ► Zerkleinerer ► Heck- / Seitenauswurf ✔ 34 Kg ✔ Maße 150 x 55 x 115 cm ✔ 2 Getränkehalter
ca. 400 €

  • Robustes Stahlblechgehäuse für lange Lebensdauer mit optimaler aerodynamischer Gehäuseform. Dank geringem Gewicht und kugelgelagerten Rädern optimales Handling und leichtes Schieben. Ergonomisch geformter Führungsholm - klappbar ideal für platzsparende Aufbewahrung. Großer stabiler Fangkorb aus Kunststoff mit 65 L Inhalt und Füllstandsanzeige. Mit 46 cm Schnittbreite geeignet für Rasenflächen bis 1100 m²
ca. 300 €

  • STARKER MOTOR: Der DELTAFOX Benzin Mäher verfügt über einen leistungsfähigen 4-Takt Motor RATO RV125-S und einem Hubraum von 127,1 cm³. Damit wird das Rasenmähen zum Kinderspiel.
  • LEICHTE ANWENDUNG: Dank eines durchschnittlichen Schnittkreises von 400 mm kann eine große Fläche Wiese problemlos und schnell auf einmal gemäht werden, ohne erhöhten Zeitaufwand.
  • KOMFORTABLE BEDIENUNG: Durch das robuste aber leichte Kunststoffgehäuse liegt das Gewicht des Bezinrasenmähers bei lediglich 16 Kilogramm und somit kann er, mit einem 0,8 Liter Benzintank, immer noch leicht gehandhabt werden.
  • PRAKTISCH UND DURCHDACHT: Mit seinem 40 Liter Fangsack wird der Abschnitt sorgfältig gesammelt und es entfällt somit aufwendiges rechen nach dem Mähen. Außerdem ist ein klappbarer, ergonomisch gebogener Griff montiert, welcher es ermöglicht den Mäher platzsparend zu lagern.
  • <p>LIEFERUMFANG: Benzin-Rasenmäher, Bügelgriff, untere Holme (2x), Zündkerzenschlüssel, Grasfangkorb, Kabelklemme, Kurzanleitung, Bedienungsanleitung</p>
ca. 0 €

    • <p>STARKER MOTOR: Der DELTAFOX Benzin Rasenmäher verfügt über einen Briggs & Stratton 4-Takt Motor mit 1,82 kW  (2,7 PS), einem Hubraum von 125 cm³ und ein robustes Stahlgehäuse mit 42 cm Schnittbreite.</p>
    • <p>LEICHTE ANWENDUNG: Dank der 6-fachen zentralen Schnitthöhenverstellung von 25-75 mm können Sie einfach und bequem die Höhe Ihres Rasens variieren. Zudem ist Seitenauswurf und eine Mulchfunktion integriert.</p>
    • <p>KOMFORTABLE BEDIENUNG: Die Reinigung des Gerätes erfolgt mühelos durch den praktischen Wasseranschluss.</p>
    • <p>PRAKTISCH UND DURCHDACHT: Mit seinem 45 Liter Fangsack inkl. Füllstandsanzeige  wird der Abschnitt sorgfältig gesammelt und es entfällt somit aufwendiges rechen nach dem Mähen.</p>
    • <p>LIEFERUMFANG: Benzin-Rasenmäher, oberer Griffholm, untere Holme (2x), Zündkerzenschlüssel, Grasfangkorb, Seitenauswurfkanal, Mulchkit, Kabelklemme, Messer, Kurzanleitung, Betriebsanleitung, Betriebsanleitung Briggs & Stratton</p>
    ca. 190 €

    • Der Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 40 S ist ein kraftvoller Rasenmäher, empfohlen für eine Rasenfläche bis 1.000 m².
    • Der luftgekühlte 1-Zylinder 4-Takt-OHV-Motor von Einhell mit 99 cm³ Hubraum bringt mit 1, 2 kW Leistung die Kraft auf, große und intensiv bewachsene Flächen in den Griff zu bekommen. Der Rasenmäher arbeitet mit einer Drehzahl von 2.900 min^-1.
    • Der Benzin Mäher verfügt über eine siebenstufige zentrale Schnitthöhenverstellung von 25 bis 60 mm bei einer Schnittbreite von 40 Zentimeter.
    • Durch den zu- und abschaltbaren Hinterradantrieb kann der Anwender selbst entscheiden, wann und ob die zusätzliche Kraft des Hinterradantriebs gebraucht wird.
    • Mit dem ergonomischen und klappbaren Führungsholm gestaltet sich das Arbeiten angenehmer und ermöglicht ein einfaches Verstauen.
    • Ein extrahoher Auswurfkanal sorgt für außergewöhnlich gutes Fangverhalten, und der große Grasfangkorb (45 Liter) verfügt über eine Füllstandsanzeige und zwei Griffe zum einfachen Entleeren.
    • Das stabile Kunststoffgehäuse ist mit agiler Wendigkeit einfach zu handhaben und besticht durch seinen wesentlichen Gewichtsvorteil im Vergleich zu Stahldeckmähern.
    • Solides und stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
    • Griff mit hochwertiger Ummantelung für angenehmes Greifgefühl
    • Ergonomisches Griffsystem für bequemes Manövrieren
    • Robuste Höhenverstellung in 3 Stufen (des Griffsystems)
    • Serienmäßig mit Mulchkeil
    • Optimal für Grundstücke bis 1.000 m2
    • Solides und stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
    • Ergonomisches Griffsystem für bequemes Manövrieren
    • Zentral verstellbare Schnitthöhe
    • Nylon-Grasfangsack mit stabilem Hardtop und fester Bodenplatte
    ca. 400 €

    • Verlässlich, leistungsstark und einfach zu starten – der Briggs & Stratton 140 cm³ 500E-Series Benzinmotor
    • 46 cm großes, haltbares Mähwerk aus Stahl für erweiterten Schutz gegen Beschädigung und Korrosion
    • Einfach einstellbare Schnitthöhe von 28 bis 92 mm in 6 Positionen
    • 4-in-1-Funktionalität: Auffangsack, rückseitiger Auswurf & Seitenauswurf und Mulchen
    • Großer 60 l Grasfänger
    • Alle Murray Benzin Rasenmäher werden durch das umfangreiche Briggs & Stratton autorisierte Händlernetzwerk unterstützt
    • Dieser Benzin Rasenmäher benötigt 05 Liter SAE30 Viertaktöl für den Motor, NICHT IN DER BOX ENTHALTEN, bitte separat kaufen
    ca. 400 €

    • Benzin Rasenmäher mit starkem 196cc Motor mit E-Start System „zipgo“. Lithium Ion Batterie mit automatischer Aufladung. 4-Takt Motor mit 6PS und 4,4KW Leistung.
    • ELEKTROSTART – Einfaches Starten des Motors mit nur einem Knopfdruck. Automatische Aufladung des Li-Ion Akkus beim Rasenmähen.
    • 4in1 – Mähen, Fangen, Mulchen und Seitenauswurf. Inklusive 60l Grasfangkorb. Optimal für Rasenflächen und Gärten über 1.000m². Schnittbreite 51cm und verstellbare Schnitthöhe von 25-75mm.
    • Benzinrasenmäher mit Hinterradantrieb als Selbstantrieb mit original GT-Getriebe. Kugelgelagerte Big Wheel Räder (vorne: 175mm; hinten:255mm). Hochwertig geschliffenem Mulchmesser aus Spezialstahl.
    • Easy Clean – einfache Reinigung des Innengehäuses nach de Gebrauch. Benzinmäher aus robustem Stahlblechgehäuse.
    • Bei unseren RED LINE BRAST Benzin Rasenmähern haben wir darauf geachtet, unseren Kunden den Einstieg in die jeweilige Schnittbreiten-Klasse preislich zu erleichtern, ohne dass auf bewährte Brast-Qualität verzichtet werden muss
    • Dabei besticht der Motor bei unserem BRAST BRAST BRB-RM 18170 RL mit 170ccm Hubraum und 3,5kW (4,76PS) Leistungs-Power bei einer Schnittbreite von 46cm
    • Darüber hinaus verfügen unsere TÜV-geprüfte Powerpakete über einen Motordrehzahlregler, eine 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung, einen 60 Liter Grasfangsack mit Füllstandsanzeige, das geniale Easy-Clean-Reinigungssystem, einen Rasenkamm und ein äusserst robustes Stahlblechgehäuse
    • Wir haben besonders große kugelgelagerte Big-Wheeler-Räder verwendet, die ein noch leichteres Mähen, auch in unwegsamem Gelände, ermöglichen. Die 4in1-Funktion mit wahlweise Mähen, Mulchen, Seitenauswurf und Sammeln runden das Profil zu diesem BRAST Rasenmäher-Schnäppchen ab
    • Technische Daten Rasenmäher BRB-RM 18170 RL: Luftgekühlter 4 Takt OHV Motor Hubraum 170ccm, Leistung: 3,5kW (4,76 PS) bei Nenndrehleistung 2.800 U/Min ,Schnittbreite 460mm, Gewicht: 29,2kg, Abmessungen: 1450x540x1060mm, Kugelgelagerte Big Wheeler Räder 254mm hinten und 178mm vorne, Kraftstoff Super Bleifrei, Grasfangsack: 60l, Hinterradantrieb, Zentral verstellbare Schnitthöhe 6stufig 30-80mm, Gehäusematerial Metall
    ca. 300 €

    • Unsere 4 verschiedenen BRAST Benzin Rasenmäher BRB-RM-20224 warten mit vielen Besonderheiten auf. Wir haben einen Marken-Motor verbaut mit sage und schreibe 224ccm Hubraum und 5,2kW (7 PS) Leistungs-Power
    • Mit 203mm vorne und 305mm hinten haben wir besonders große kugelgelagerte Big-Wheeler-Räder verwendet, die ein noch leichteres Mähen, auch in unwegsamem Gelände, ermöglichen. Durch die große Schnittbreite von 51cm sind auch große Rasenflächen im Handumdrehen gemäht
    • Darüber hinaus verfügen unsere TÜV-geprüften Powerpakete über einen Motordrehzahlregler, eine 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung, einen ergonomisch in der Höhe verstellbaren Führungsholm, einen 60 Liter Grasfangsack mit Füllstandsanzeige, das geniale Easy-Clean-Reinigungssystem, ein Servicestation-Cockpit, einen Rasenkamm und ein äußerst robustes Stahlblechgehäuse
    • Unsere BRAST Rasenmäher 20224 verfügen über einen Hinterrad-Antrieb des fränzösischen Premium- Marken-Herstellers GT, den Sie bei Bedarf auch ausschalten können.Die 4in1-Funktion mit wahlweise Mähen, Mulchen, Seitenauswurf und Sammeln runden das Profil zu diesen High-Tech-Mähern ab
    • Wahlweise stehen Ihnen 4 verschiedene Modelle zur Auswahl: Die Basis mit Radantrieb (Modell DELUXE) ist jeweils gleich, Sie können jedoch zusätzlich die Funktionen variable Geschwindigkeit (Modell SPEED), Elektrostart per Knopfdruck (Modell ESTART) sowie unser Topmodell mit variabler Geschwindigkeit + Elektrostart (Modell ESTART SPEED) oben im Menü auswählen
    ca. 300 €

    Rasenmäher Benzin – Für das Frühjahr bestens gerüstet!

    Der Frühling lockt nicht nur die Vögel und andere Tiere hervor, sondern auch den Rasen. Allmählich wird alles wieder grün und auch im Garten wächst und gedeiht alles. Damit die Rasenfläche das ganze Jahr schön und gleichmäßig aussieht, sollte die Rasenpflege nicht unterschätzt werden. Dazu gehört auch das regelmäßige Rasenmähen. Während auf kleinen Flächen ein Elektrorasenmäher ideal ist sollten Sie bei einem großen Garten auf Rasenmäher Benzin zurückgreifen.

    Die Auswahl in diesem Bereich ist riesig. Nicht nur unterschiedliche Hersteller, sondern auch die Modelle und die Funktionen lassen Sie bald den Überblick verlieren. Wir möchten Ihnen bei Ihrem Kauf helfen und zeigen Ihnen die unterschiedlichen Arten, sowie die Vor- und Nachteile zum Thema Rasenmäher Benzin. Außerdem bekommen Sie hier eine Liste mit den wichtigsten Punkten, die Sie bei dem Kauf mit beachten sollten.

    Was versteht man unter Rasenmäher Benzin?

    Es gibt sie zwar in unterschiedlichen Ausführungen, jedoch haben sie alle eines gemeinsam. Sie kürzen den Rasen und werden durch einen Benzinmotor angetrieben. In der Regel handelt es sich hier um 2 Takt oder 4 Takt Motoren. Damit sind diese Rasenmäher deutlich leistungsstärker als die elektronische Variante.

    Die Geräte werden mit Benzin und Motorenöl befüllt. Hierbei handelt es sich um normales Benzin. Das Öl hingegen ist extra für Rasenmäher hergestellt worden und befindet sich in jedem Baumarkt. Durch das Benzin läuft der Motor und dieser treibt die Klingen im Rasenmäher an. Hierbei handelt es sich häufig um Sichelmäher, die eine Doppelklinge über den Boden rotieren lassen. Der Rasen wird dann abgeschlagen.

    Welche Rasenmäher Arten gibt es?

    Es gibt unterschiedliche Arten im Bereich der Rasenmäher. Nicht alle laufen mit einem Benzinmotor, dennoch möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die Modelle verschaffen.

    • Elektro Rasenmäher
    • Spindelrasenmäher
    • Mulchmäher
    • Aufsitzrasenmäher

    Elektro Rasenmäher

    In dieser Kategorie gibt es nochmal zwei unterschiedliche Modelle. Die einen werden über ein Kabel, die anderen über einen Akku mit Strom versorgt. Bei der Kabelvariante sind Sie zeitlich nicht eingeschränkt. Die Akku Mäher haben irgendwann keinen Strom mehr und müssen die Arbeit unterbrechen. Geeignet sind beide Arten für einen Garten um die 900 qm². Hierbei kommt es natürlich auf die Länge des Kabels an. Außerdem sollten die Mäher nicht bei hohen Gras eingesetzt werden. Hierfür haben sie in der Regel nicht genug Leistung und verweigern die Arbeit.

    Spindelrasenmäher

    Diese Rasenmäher sind auch unter dem Namen Walzenmäher bekannt. Es handelt sich hierbei um einen Klassiker. Das Gras wird von mehreren Messern, die sich an einer Walze befinden gekürzt. Das Schnittbild sieht häufig besser aus, jedoch ist dafür auch ein wöchentliches Mähen erforderlich, da diese Mäher nicht sehr viel abtragen.

    Mulchmäher

    Diese Art wird immer beliebter bei den Hobbygärtnern. Hierbei handelt es sich um einen Benzin Rasenmäher mit Radantrieb und zusätzlicher Mulchfunktion. Hierbei wird der Rasen nicht nur abgeschnitten und aufgenommen. Sie haben die Möglichkeit zu Mulchen. Das bedeutet, dass der Rasen geschnitten, klein geschnitten und anschließend wieder ausgeworfen wird. Der Vorteil bei dieser Methode: Sie brauchen nicht zusätzlich düngen. Der Auswurf dient dazu, dass der Rasen Nährstoffe bekommt.

    Aufsitzrasenmäher

    Gerade für Grundstücksbesitzer mit einer sehr großen Rasenfläche lohnt sich ein Aufsitzrasenmäher. Sie ähneln kleinen Mini Traktoren, dass sie einen Sitz und ein Lenkrad besitzen. Sie fahren also langsam über Ihre Fläche ohne schieben zu müssen. Allerdings kommt so ein Mäher nicht an enge Orte oder Kanten heran. Sie sollten hier also mit einem normalen Rasenmäher die Kanten vormähen.

    Unterschiedliche Arten zum Thema Rasenmäher Benzin?

    Neben den unterschiedlichen Arten, die es generell bei den Rasenmähern gibt, unterscheiden sich die Benzin Rasenmäher auch noch einmal. Damit Sie hier einen kleinen Überblick bekommen, möchten wir Ihnen diese einmal auflisten.

    • Rasenmäher Benzin mit Antrieb
    • Rasenmäher Benzin mit Mulchfunktion
    • Rasenmäher Benzin mit Elektrostart

    Rasenmäher Benzin mit Antrieb

    Dieser Rasenmäher erleichtert Ihnen die Arbeit. Gerade auf unebenen Flächen oder auch an Steigungen brauchen Sie einen enormen Kraftaufwand, wenn Sie Ihren Rasenmäher drüber schieben. Bei einem Rasenmäher mit Antrieb macht dieser das automatisch. Auch das Eigengewicht des Mähers fällt dann nicht mehr auf, da Sie diesen ja nicht mehr schieben müssen. Zwar sind diese Arten der Mäher häufig ein wenig teuer, aber dafür ist das Arbeiten auch leichter.

    Rasenmäher Benzin mit Mulchfunktion

    Diese Sorte ist extra für das Mulchen bestimmt. Der Rasenmäher schneidet das Gras ab, häckselt es klein und lässt es dann liegen. Den geschnittenen Rasen sehen Sie aber kaum und auch nur wenn Sie wirklich darauf achten. Für den Boden selber ist es ein sehr guter Dünger, da in dem Rasenschnitt viele Nährstoffe enthalten sind. Die Rasenfläche braucht also keinen zusätzlichen Dünger mehr.

    Rasenmäher Benzin mit Elektrostart

    Das Anlassen eines Benzin Rasenmähers ist immer ein gewisser Kraftaufwand. Gerade wenn die Geräte selber noch kalt sind, dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bevor die Motoren laufen. Der Seilzug muss dabei mehrmals gezogen werden und das ganze wird schnell anstrengend. Rasenmäher Benzin mit Elektrostart sind da sehr einfach. Sie müssen lediglich den Schlüssel drehen und einen Knopf betätigen um den Mäher zu starten.

    Vor- und Nachteile von Rasenmäher Benzin

    Vorteile

    • Leistung
    • Einfaches Arbeiten
    • Freies Arbeiten

    Die Leistung eines Benzin Rasenmähers ist nicht zu toppen. Durch den Antrieb schafft der Mäher nasse, hohes und auch hartnäckiges Gras oder sogar Wiesen. Sie brauchen also nicht jede Woche mähen, sondern können sich auch einmal Zeit lassen. Das Arbeiten ist zudem sehr einfach, wenn Sie einen Rasenmäher mit Antrieb auswählen. Hier brauchen Sie die Maschine nur zu führen und darauf zu achten, dass der Mäher jeden Grashalm erwischt. Außerdem können Sie sich frei bewegen. Sie sind nicht an ein Kabel gebunden oder müssen darauf achten, dass Sie das Kabel nicht übermähen.

    Nachteile

    • Lautstärke
    • Benzin & Öl

    Im Vergleich mit anderen Rasenmähern ist diese Variante sehr laut. Aber auch hier gibt es Modelle die leiser sind als andere. Außerdem habe Sie durch Benzin & Öl einige Folgekosten, die sich jedoch im Rahmen halten. Bei der Elektro Variante müssten Sie den Strom bezahlen.

    Worauf sollten Sie beim Kauf von Rasenmäher Benzin achten?

    • Schnittbreite
    • Schnitttiefe
    • Leistung
    • Bedienung

    Schnittbreite

    Eines der ersten Punkte, die Sie bei dem Kauf beachten sollten ist die Schnittbreite. Je schmaler diese ist, desto öfter müssen Sie hin und her rennen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Bei den unterschiedlichen Modellen und Herstellern gibt es hier viele Unterschiede. Bei der Wahl der Breite kommt es aber auch auf Ihre Rasenfläche an. Wenn Sie eine rechteckige Form ohne Winkel und vielen Ecken haben, dann können Sie ohne Probleme zu einer großen Schnittbreite greifen. Wenn Sie jedoch viele Bäume, Beet oder auch andere Dinge im Garten haben, dann sollte die Breite kleiner ausfallen.

    Grundsätzlich können Sie sich an folgende Faustformel halten

    • Rasenfläche bis 350 m² Schnittbreite 30 cm
    • Rasenfläche bis 800 m² Schnittbreite 40 cm
    • Rasenfläche bis 1000 m² Schnittbreite 50 cm
    • Bei größeren Rasenflächen lohnt sich bereits ein Aufsitzrasenmäher.

    Schnitttiefe

    Die Schnitttiefe oder auch Schnitthöhe sollte sich bei einem Rasenmäher anpassen lassen. Einfach ist das, wenn Sie nur einen Hebel betätigen müssen und sich der Rasenmäher hoch oder runter bewegt. Es gibt jedoch auch Modell, bei denen Sie das umständlich umbauen müssen. Manche Hersteller haben pro Reifen einen Hebel. Auch wenn Sie dann bei allen vier Rädern darauf achten müssen, dass alle die gleiche Höhe haben, ist das einfacher als den ganzen Mäher umbauen zu müssen. Gerade bei unterschiedlichen Ebenen oder auch unterschiedlichen Rasen ist es wichtig, dass Sie Ihren Rasenmäher verstellen. An machen schattigen Plätzen wächst der Rasen auch nicht so schnell wie in der Sonne. Wenn Sie ihn da zu tief mähen, dann geht er kaputt und es wird nicht mehr schön grün aussehen.

    Leistung

    Je mehr Leistung der Mäher hat, desto einfach ist das Arbeiten. Haben Sie nur einen 2 Takt Motor, dann kann es sein, dass dieser schnell an seine Grenzen stößt. Gerade bei hohen oder nassen Gras. Ein 4 Takt Motor kann das mit Leichtigkeit erledigen. Das Gras blockiert die Messer nicht mehr so schnell und Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass etwas stecken bleibt.

    Bedienung

    Sie sollten sich für ein Modell entscheiden, dass Sie einfach bedienen können. Achten Sie darauf, dass sich die Bügel verstellen lassen, so können Sie den Mäher an Ihre Größe anpassen und müssen nicht mit Rückenschmerzen rechnen. Außerdem sollten alle Hebel bequem zu erreichen sein. Haben Sie einen Rasenmäher mit Antrieb, sollte der Hebel auch dicht am Schiebegriff sein. Die Bedienungsanleitung sollten Sie jedoch in jedem Fall lesen, auch wenn Sie die Anwendung von alleine erklärt. Hier finden Sie wichtige Sicherheitshinweise, die Sie auf jeden Fall beachten sollten.

    Welche großen Hersteller für Rasenmäher Benzin gibt es?

    Bosch

    Im Bereich der Benzin Rasenmäher ist Bosch weltweit bekannt. Aber auch mit anderen Werkzeugen für Handwerker und Gärtner kann diese Firma punkten. Hier bekommen Sie Qualität, die Sie durch das typische Bosch grün sofort erkennen. Aber nicht nur Rasenmäher vertreibt die Firma. Hier bekommen Sie auch Rasenmäher Roboter und alles was Sie sonst noch für die Pflege in Ihrem Garten benötigen.

    Einhell

    Seit 1946 produziert das Unternehmen unterschiedliche Produkte. 1964 übergab der Gründer Einhell an seinen Neffen. Diesem gelang dann der weltweite Durchbruch. Durch unternehmerischen Tatendrang und Forschung kamen immer mehr Gartengeräte in die Produktpalette. Kunden schätzen immer wieder nicht nur die Qualität, sondern auch die hochwertige Verarbeitung, die Einhell bei all seinen Produkten bis ins kleineste Detail umsetzt.

    Wolf Garten

    1922 gründeten die Brüder Wolf diese Firma. Sie bekommen hier neben Rasenmäher alles an Werkzeugen, die Sie für Ihren Garten benötigen. Selbst von Firmen und Profis im Gartenbau, werden diese Produkt sehr gerne und vor allem häufig genutzt. Die typischen Markenfarben gelb und rot ziehen sich durch alle Produkte durch. Wolf setzt hier auf einen hohen Wiedererkennungswert.

    Sabo

    Aus diesem Hause sind bereits viele Testsieger verkauft worden. Rund um den Rasen bekommen Sie hier nicht nur Rasenmäher, sondern auch Roboter und Traktoren. Seit der Gründung 1932 steht der Kunde im Mittelpunkt. Alle Produkte werden und wurden so entwickelt, dass Sie dem Kunden möglichst viel helfen. Aus diesem Grund gibt es immer wieder Analysen direkt am Kunden. Die Meinung wird also nicht nur mit in die Produktion, sondern auch in die Neuentwicklung der Produkte genommen.

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Rasensamen

    1. Welches Benzin für den Rasenmäher?

    Bei einem Rasenmäher mit einem 4 Takt Motor können Sie herkömmliches Benzin von der Tankstelle holen. Besorgen Sie sich einen kleinen 5 Liter Kanister. Mit diesem kommen Sie, je nach Rasenfläche, einige Wochen aus. Bei einem 2 Takt Motor benötigen Sie ein bestimmtes Benzingemisch. Dieses gibt es in unterschiedlichen Baumärkten zu kaufen. Lesen Sie in jedem Fall die Herstellerangaben dazu, denn dort finden Sie genau den richtigen Kraftstoff, den Ihr Rasenmäher benötigt. Außerdem bekommen Sie hier auch einen Hinweis darauf, welches Öl Ihr Rasenmäher benötigt.

    2. Was muss bei der Reinigung zum Thema Rasenmäher Benzin beachtet werden?

    Nach jeder Arbeit sollten Sie den Mäher grob vom Dreck und Rasen befreien. Kippen Sie den Mäher leicht an und entfernen Sie das Gras auch von den Messern und dem Bereich wo sich die Messer drehen. Fegen Sie Ihren Rasenmäher von oben ab, nur so können Sie verhindern, dass sich Rasen in der Lüftung oder in den Ritzen festsetzen kann. Außerdem sollten Sie sich die Zündkerzen und den Ölfilter regelmäßig ansehen und bei Bedarf austauschen. Einmal im Jahr sollten Sie zusätzlich noch einen Ölwechsel vornehmen. Die Messer sollten auch in regelmäßigen Abständen nachgeschliffen werden. Wenn Sie diese Punkte beachten, dann werden Sie lange Freude an Ihrem Rasenmäher haben.

    3. Warum qualmt der Rasenmäher?

    Da kann unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen kann es passiert sein, dass Sie versehentlich Öl oder auch Benzin verschüttet haben. Sollte, dass der Fall sein, dann stellen Sie den Mäher ab und reinigen ihn mit einem sauberen Tuch. Auch ein verstopfter Luftfilter sorgt dafür, dass aus dem Mäher Qualm austritt. In diesem Fall sollten Sie den Filter reinigen oder austauschen. Auch verkeilte Messer können die Ursache sein. Schalten Sie den Rasenmäher aus, entfernen Sie die Ursache und lassen Sie den Motor abkühlen bevor Sie Ihre Arbeit zu Ende führen.